Frühjahrsgruß

Liebe Ruderinnen und Ruderer,

ich wollte Euch einen sonnigen Frühjahrsgruß senden und ein paar Neuigkeiten mitteilen!

 

Die Saison ist bereits voll in Gange. Lang vermißte Winterschläfer und Schönwetterruderer tauchen erfreulicherweise alle wieder peut a peut am Steg auf. Unser internes Anrudern, die "Geile Meile I 2005" wurde am 2. April bei prächtigsten Wetter vollzogen, zeitgleich zwar mit dem diesjährigen allgemeinen Anrudern vom HRC, aber einige von uns haben sich auch dort kurz blicken lassen und zum 80. Jubiläum gratuliert. Danke denen, die die WSAP dort vertreten haben.

Die erste Wanderfahrt zur Ilmenau wurde gerade absolviert und viele weitere werden dieses Jahr noch folgen.

Der Bau unseres neuen Renn-Gig-Vierers der Fa. Pirsch beginnt in diesen Tagen und das Ergebnis soll uns gegen Ende Juni 2005 zur Verfügung stehen.

Das Boot wird nunmehr auch dringend benötigt, da wir im Frühjahr wieder sehr zahlreich und diesmal hervorragend organisiert 2 Anfängerkurse anbieten, die bereits begonnen haben. Mein ganz großer Dank gilt an dieser Stelle unseren beiden erfahrenen Mitgliedern Andrea und Fabian, die sich bereit erklärt haben, als Übungsleiter einzuspringen. Die beiden Kurse mit jeweils 8 Terminen, die dienstags und freitags um 18.30 h stattfinden, sind sowohl im April als auch im Juni schon voll ausgebucht und finden wie nicht anders zu erwarten großen Zuspruch. Vereinzelnte Anfänger versuchen Andrea und Fabian so gut es geht zusätzlich zu den offiziellen Anfängerterminen auszubilden. Das wird jedoch langsam schwierig, da die beiden auch nur über gewisse Kapazitäten verfügen.

Wir hoffen daher in diesem Zusammenhang noch auf Unterstützung von Franz, der sich der anderen großen Gruppe von Fortgeschrittenen annehmen wollte, um diese voranzubringen und auf Regatten vorzubereiten.

Erfreulich auch, dass Eddie und Rudi mithelfen, z.B. einem Neuzugang im stolzen Alter von 75 Jahren!, das Rudern beizubringen.

Von unserer Jugendabteilung kann ich berichten, dass Theo Freigang diese Saison bereits sehr erfolgreich an einigen Regatten teilgenommen hat und nunmehr sogar im ersten Vierer vom AAC/NRB vom Verbandstrainer Herrn Nennhaus sitzt und auch trainiert wird. Betreut wird er nach wie vor von seinen "Entdeckern" Ariane und Werner Raabe. Wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg!

Ansonsten steht Ende April die Langstrecken-Regatta in Bergedorf an, für die bereits fleißigst trainiert wird. Die Biskaya geht diesmal mit unseren älteren Herren und Altmeister Rudi Rabe am Steuer an den Start. Kurzfristig hat sich ebenfalls noch eine junge Doppelvierer-Mannschaft gefunden, die in einem Mixed-Boot starten werden.

Schade, dass der Start für die Regatta in Lübeck abgesagt werden mußte, aber wie uns der Veranstalter mitteilte, findet das Rennen aufgrund fehlender Meldungen nicht statt.

Aber vielleicht klappt' s ja schon in Otterndorf (500m Strecke!) bzw. auf jeden Fall bei der Hummelregatta (1000m) mit einem guten Mixed 8+. Die "Zitronenjette" steht bereit und die frisch lackierten Hackebeilchen schreien gerade zu nach Einsatz!!! Mein Dank auch hier an Rüdiger und Eddie und all den anderen fleißigen "Helfer-Perlen", die sich wie immer ehrenamtlich und ohne Aufforderung um den Bootsbestand und die vielen kleinen Reparaturen kümmern. Danke, Danke, Danke. Was wäre der Verein ohne Euch?

Gerd Asmussen übernimmt interimsmäßig die Betreuung des Trailers, bis Heinz Schröder wieder an Bord ist. Gute Besserung an dieser Stelle an ihn.

 

Das Spendenkonto wächst stetig an und ich freue mich immer wieder über die vielen Taler, die wir komplett in Bootsmaterial umsetzen wollen. DANKE!

 

Tja, ansonsten wünsche ich uns allen eine tolle erfolgreiche Saison mit vielen Regattateilnahmen und vor allen Dingen jede Menge Spaß!

 

Ich bin nach meiner Baby-Pause hoffentlich bald wieder aktiv bei Euch....

 

Euer Ruderwart

Assi